Montag, 24. Juni 2013

Neuer Zeitabschnitt

 Hallo Ihr Lieben,

ich bin in der glücklichen Lage mit meinen beiden Jüngsten nochmal in Elternzeit gehen zu dürfen, weil sie dieses und nächstes Jahr in die Schule kommen.
Dadurch habe ich nun, neben meinem Fulltimejob als 4fach-Mama, ein wenig mehr Zeit, in meiner "Werkelbude" zu aggieren und Euch einige der daraus entstandenen Ergebnisse zu zeigen und mich somit für die unendlichen und wundervollen Inspirationen von Euch zu bedanken.
Hier ein paar erste Bilder:

die alte Gartenbank mit Wachstuch neu bezogen



Flohmarktfund

weitere Flohmarktfunde

Tildaschnecke auf der ehemaligen Küchenbank

Die alte DDR-Gartenbank habe ich mal bei einem Trödler günstig erstanden. Vorher war rotes Kunstleder drauf, was aber schon ziemlich kaputt war. Da sie immer draußen steht, habe ich sie mit Wachstuch wetterfest bezogen.
Den Spiegel erstand ich kürzlich supergünstig auf einem Flohmarkt in Weimar. Er war erst dunkelbraun und deshalb so häßlich, dass ich erst 3x dran vorbeilief, bevor ich ihn wahrgenommen hab.
Auf dem 3. Bild ist ein kleines Stillleben aus Flohmarktfunden und einer Zitronensaftflasche zu sehen.
"Garniert" hab ich das Ganze mit einer wunderschönen Perlenkette aus dem Trödelladen.
Auf den Bankbildern seht ihr unsere ehemalige Küchenbank mit selbstgenähter Tildaschnecke.




Dieses Prachtstück, eine Jawa, habe ich meinem Liebsten vor zwei Jahren zum Geburtstag geschenkt. Ein Bekannter aus dem hohen Norden wollte es nicht mehr haben und hat es mir einfach überlassen. Mein liebes Brüderchen hat sie mir hunderte Kilometer weit nach Hause gekarrt, wo er sie aufhübschte und verschenkbereit machte. Am besagten Tag führte ich meinen holden Gatten vor´s Haus und wir warteten (er mit ratloser Miene). Als mein Bruder damit angeknattert kam, leuchteten seine Augen und als er erfuhr, dass das edle Teil ab sofort sein Eigentum ist, umso mehr.



Das Tischunterteil war mal unser Kirschbaum. Leider ist er eingegangen. Aber wir haben ihn zu diesem altbewährten Nutzen umfunktioniert. Um passende Sitzmöglichkeiten zu erhalten, habe ich andere Teile des Baumes verwendet, auf die ich runde Holzscheiben befestigte. Diese bezog ich mit Schaumstoff und Wachstuch ebenfalls wetterfest.
So das soll´s für´s erste gewesen sein. Ich hoffe, der erste Beitrag gefällt euch und ihr findet die Fotoqualität nicht all zu schlecht. Ich weiß, ich muß noch üben.
Bis später!
Grit


Kommentare:

  1. Liebe Grit,
    auf den Flohmarkt zu gehen macht aber auch sehr viel Spaß. Der Spiegel sieht super aus und in einer tollen Farbe hast du ihn gestrichen.
    Auch die Gartenbank ist ein richtiger Hingucker.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und begrüße dich ganz herzlich in der Bloggerwelt.
    Viele liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Gute, bist meine 1. Kommentatorin und gehst somit in meine Bloggergeschichte ein.
      Schau immer mal rein, ich hab noch massig Ideen, die ich mit Dir und den Anderen gern teilen möchte.
      LG Grit

      Löschen

Schön, dass Ihr zu mir gefunden und ein paar liebe Worte dagelassen habt!